Eingefleischter IKEA-Fan
Kurzportrait der deutschen Handball Legende

Foto: Michael Hundt / Matthias Koch/Imago/PA Images

Der 46 jährige Stefan Kretzschmar gilt als Legende des deutschen Handballs. Der am 17. Februar 1973 in Leipzig in der ehemaligen DDR geborene deutsche Staatsbürger musst eine Größe von 1,90 m. Bereits im Alter von sechs Jahren begann Stefan Kretzschmar Handball zu spielen. Bereits in seiner Jugend war er beim Handball Verein SC Dynamo Berlin tätig, bis einschließlich 1991. Im Jahre 1989 begann er in der A- Jugend zu spielen und war bereits einige Zeit später in der Auswahl der Junioren des deutschen Handballbundes. In den Jahren 1991 bis 1993 war er aktiver Spieler beim Bundesliga Verein SV Blau Weiß Spandau. Hier galt er mit 125 Toren in als erfolgreichster Handballer des Vereins. Von 1993 bis 1996 spielte er beim VfL Gummersbach und von 1996 bis 2007 beim Verein SC Magdeburg, mit welchem er den deutschen Supercup gewann.

Foto: Michael Hundt / Matthias Koch/Imago/PA Images

Sein Debüt in der deutschen Handball Nationalmannschaft hatte er am 08. Oktober 1993 gegen die Mannschaft der Schweiz. Stefan Kretzschmar erzielte in seiner Laufbahn in der deutschen Handball Nationalmannschaft in 218 Spielen insgesamt 821 Tore. Er gilt deshalb nicht umsonst als einer der erfolgreichster Handballer aller Zeiten und wird noch heute als Legende angesehen. Im Jahr 1994 erhielt er den damals zum ersten Mal ausgezeichneten Titel des Handballer des Jahres, was sich im Jahr 1995 wiederholte. Daneben konnte er noch viele weitere Auszeichnungen ergattern. Nach seinen Erfolgen als Spieler konnte er auch einige kurze Erfolge als Trainer aufweisen. Als Co Trainer war er im Mai 2013 beim SC DHfK Leipzig angestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.